Line-Up 2018

Samstag 16. Juni 2018 - Flugplatz Offenburg

Headliner

  • Sven Väth

    Artist anschauen

    Sven Väth

    DJ-Legende, Clubbetreiber, Techno-Galionsfigur. Kein Name steht so selbstverständlich für das Lebensgefühl der elektronischen Musik in Deutschland wie der Name Sven Väth. Mit Vinyl verzaubert Sven seit mehr als 30 Jahren die Mengen auf der ganzen Welt. Kaum ein Fleck der Welt wurde von Sven Väth noch nicht bespielt. Sein Talent mit exzellenter Trackauswahl eigene kleine Geschichten zu erzählen, macht diesen Mann zum Pflichtprogramm für das Kamehameha Festival. Wir freuen uns jetzt schon auf Sven!

    play video

Von A - Z

  • Aka AkaLive

    Artist anschauen

    Aka AkaLive

    Die Berliner von AKA AKA sind das beste Beispiel dafür, dass sich Vertrauen ins persönliche Schaffen nicht nur auszahlt, sondern zusätzlich mit den Elementen Mut, Glaube und Zielstrebigkeit buchstabiert wird. Zu Beginn noch mit der Passion für freigeistige Electro- Sounds zwischen Swing, Balkan und Funk ausgestattet, spiegelt die aktuelle, technoidere Ausrichtung mitsamt der Verve für pathetische Melodien die Bandbreite der Berliner wider.

    play video

  • Amelie Lens

    Artist anschauen

    Amelie Lens

    Wer Amelie Lens am DJ-Pult sieht, der weiß, was Techno für sie bedeutet. Leidenschaftlich und emotional feiert sie hinter dem Mischpult mindestens genau so, wie die Menge vor ihr. Beim Amsterdam Dance Event im Oktober 2017 spielte sie gleich dreimal an fünf Event-Tagen und stellte endgültig unter Beweis, dass Techno ihre Leidenschaft ist. Ihre kürzlich releasten Tracks sind allesamt in den Beatport-Charts gelandet. Kein Wunder, denn mit ihrem treibenden Beat, charakteristischen Acid-Klängen und deepen Vocals hat sie sich bereits mit dem Track "In Silence" ein Markenzeichen geschaffen, der im August 2017 auf der A-Sides-Platte von Drumcode erschienen ist.

    play video

  • Borrowed Identity

    Artist anschauen

    Borrowed Identity

    Es ist bemerkenswert, mit welcher Sicherheit es Borrowed Identity versteht, seinen facettenreichen, von Soul und Funk inspirierten Sound vorzutragen, er wird auch weithin als Chamäleon in der elektronischen Musikszene anerkannt, denn er mischt House, Techno und Disco so geschmackvoll und strategisch für die Crowd wie kein anderer. Ungemein feinfühlig selektiert der junge Produzent, der seinen bürgerlichen Namen aus der Öffentlichkeit heraushält, seine Sounds aus Geräten, Samples und Field Recordings zu zeitlosen House-Tracks, abseits von Trendhascherei.

    play video

  • Claptone

    Artist anschauen

    Claptone

    In einer längst vergessen Welt vor vielen Generationen tauchte eine vogelähnliche Gestalt aus der bewaldeten Dunkelheit auf, schwebte und flatterte, trieb und träumte. Hinterleuchtet von einem hellen Schimmer von schillerndem Licht, trug die nicht entzifferbare Form eine schillernde goldene Maske und seitdem haben die Menschen das mythische Wesen einfach als Claptone bezeichnet.

    play video

  • Dana Ruh

    Artist anschauen

    Dana Ruh

    Geboren und aufgewachsen in Gera in Deutschland, fand Dana Ruh bald ihren Weg in die Hauptstadt Berlin. Seitdem ist sie auf einer sich ständig weiterentwickelnden musikalischen Reise. In den frühen Jahren war ihr Sound im Techno verwurzelt und landete am häufigsten auf dem Label Brouqade Records, das Sie 2007 gründete. Das Label läuft noch heute und feierte kürzlich seine 10-jährige Geburtstagsfeier mit dem Titel "Past / Present / Future" Obwohl Dana Ruh in einem so übersättigten und Wettbewerbs intensiven Umfeld arbeitet, gelingt es ihr, mit der nötigen Flower Power, lauter und kohärenter Stimme zu sprechen, und deshalb verdient sie all die Liebe, die sie bekommt.

    play video

  • David Jach

    Artist anschauen

    David Jach

    David Jach repräsentiert eine neue Generation von Musikern, die sich eher auf ihre eigenen Gefühle als auf die "großen Hypes" verlassen. Und dennoch schafft es sein Sound irgendwie, sich zwischen die fast identisch klingenden Tracks des Beatport Top20 zu schleichen. David Jach setzt jedoch nicht nur auf seine Vinyl-Produktionen, sondern auch auf seine Live-Qualitäten. Die Frische seiner Performance ist fesselnd und evoziert ein fast romantisches Bild von perfekten Open-Air-Tagen und Clubnächten, die er regelmäßig im Rahmen seiner eigenen Veranstaltung "Ich & Du Open Air" feiert. Bunt, leicht durchtränkt von groovigen House- und Deep-Sound-Elementen, immer ein bisschen nostalgisch, aber auch den üblichen plätschernden ...

    play video

  • Karotte

    Artist anschauen

    Karotte

    Wer behauptet, jeder DJ hätte irgendwann einen schlechten Tag, hat wohl noch nicht Peter Cornely aka Karotte gehört. Wo der Karotte´s Kitchen-Host auftaucht, gibt es für die Leute nur noch einen Weg: ab auf die Tanzfläche. Mit einem todsicheren Gespür für den richtigen Track zur richtigen Zeit und begnadeten Mixing-Skills zieht Peter auch die hartnäckigsten Eckensteher mühelos auf die Tanzfläche.

    play video

  • Konstantin Sibold

    Artist anschauen

    Konstantin Sibold

    Konstantin Sibold, Newcomer des Groove Magazins des Jahres 2013, hat bereits eine weitreichende Diskographie und mit seinen Veröffentlichungen auf Labels wie Innervisions, Defected, Cocoon, Kompakt oder DFA eine beachtliche Leistung erbracht. Seine Produktionen umfassen eine breite Palette von Genres und beinhalten alles von House und Techno zu Indie-Pop.

    play video

  • Moonbootica

    Artist anschauen

    Moonbootica

    Wo andere zu Anabolika greifen und mit allen Mitteln Tracks pimpen bis der Limiter glüht, können sich Kowe Six und Tobi Tobsen einfach auf ihre Herkunft verlassen. Der Style wurde ihnen wie eine goldene Panzerkette in die Wiege gelegt. Als DJ- und als Produzententeam garantiert MOONBOOTICA seit 1999 ein maximales Drehmoment. Aber Ausdauer ist nur eine der vornehmsten Tugenden der beiden Hanseaten. Zusammen sind sie ein Bollwerk gegen den Wankelmut und dennoch jederzeit bereit, Grenzen zu sprengen. Nicht zuletzt die eigenen. Dafür sind sie schließlich zu zweit. Als eine zweiköpfige Einheit IST MOONBOOTICA, und darauf kommt es an, IST: doppelt schlagkräftig, doppelt konzentriert, doppelt so gross.

    play video

  • Oliver Deutschmann

    Artist anschauen

    Oliver Deutschmann

    Der Berliner Oliver Deutschmann hat sich in den letzten 15 Jahren durch seine pure Leidenschaft, die vielfältige Track-Auswahl und seine unmissverständliche Mischfähigkeit einen Namen gemacht. Jahre bevor er seine ersten EPs veröffentlichte, hatte er sich bereits auf einen Weg begeben, auf dem er überall auf der Welt die Menschen mit seiner Musik bewegte und schließlich zu seiner Wahlheimat Berghain führen sollte, wo er seit dem ersten Auftritt dutzende Male beide Räume des Clubs beleuchtet hat. Deutschmann zeigt eine ausgeprägte Abneigung, in irgendeinen Stil eingeordnet zu werden, egal ob er sich mit einem dezenten House-Groove aufwärmt oder mit seiner grandiosen Technoattitüde die großen Räume verprügelt.

    play video

  • Paula Temple

    Artist anschauen

    Paula Temple

    Paula Temple ist eine der Technoikonen Englands. Sie ist Produzent und Innovator für technologischen, harten und kompromisslosem Techno. Temple hat den MXF8, einen MIDI-Controller für Live-Auftritte, mitentwickelt. Sie gab Ihr Debütalbum im Jahr 2002 mit einer EP mit dem Titel „The Speck of the Future“ veröffentlicht von Chris McCormack’s „Materials“ Label. Die EP erhielt schnell Aufmerksamkeit und wurde von Jeff Mills in seiner Mix-CD „Exhibitionisten“ aufgenommen. Nun begeistert Sie mit Ihren hybriden Live-/ DJ-Auftritten die Szene und überrascht mit immer neuen Innovationen.

    play video

  • Sascha Braemer

    Artist anschauen

    Sascha Braemer

    Sascha Braemer gehört zu den national und international gebuchten Topact's. Electronica hits wie "Caje", "People" uva….katapultierten den original Berliner Jungen in die Charts und ebneten ihm den weg als Solokünstler. Er ist an vielen erfolgreichen Produktionen anderer DJs beteiligt, machte es aber nie zu seiner Hauptaufgabe sich damit in den Vordergrund zu drängen.
    Durch seine Vielfalt an Eigenproduktionen und Dauerinteresse an guter Musik, schafft es Braemer immer wieder die Crowd zum ausgelassenen Feiern zu animieren. Er selbst beizeichnet seine Musik gerne mal als "Mädchenmusik" und auch seine weiblichen fans danken es ihm mit zahlreichem Erscheinen.

    play video

  • SHDW & Obscure Shape

    Artist anschauen

    SHDW & Obscure Shape

    Unter dem Leitmotiv „intelligent techno“ sind die Stuttgarter seit Ihrem Beginn steil durch die Decke gegangen. Neben Ihrer Residency in Stuttgart und München, wurde unter anderem auch Deutschlands wohl bekanntester Club, das Berghain bespielt. Auch im europäischen Ausland bleibt der Erfolg nicht aus: Boiler Room Glasgow, Awakenings Festival, Sonus Festival, Bassiani in Tiflis, Mayday Poland, Privilege Ibiza....um nur ein kleinen Ausschnitt zu nennen.

    play video

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×